Photo
bloodycowards:

Someone dropped their baggie of ketchup.

bloodycowards:

Someone dropped their baggie of ketchup.

Link
Tags: blahg
Photoset
Photo

(Source: 0bug, via margann)

Photo
noise2010:

Sun Ra came down to earth to teach jazz to humans.

noise2010:

Sun Ra came down to earth to teach jazz to humans.

(via margann)

Photo
The Door to the Open — Egon Schiele
(via biblioklept)

The Door to the Open — Egon Schiele

(via biblioklept)

Photo
Little Red Riding Hood, illus. by Tibor Kárpáti (Hungary, 2006) via the International Children’s Digital Library
(via 50 watts)

Little Red Riding Hood, illus. by Tibor Kárpáti (Hungary, 2006) via the International Children’s Digital Library

(via 50 watts)

Photo
ramonvillalobos
Photo
70s West German chic

(photo by me)

70s West German chic

(photo by me)

Quote
"1. Walking down the street—a windy night, a blustery night, the last remnant of winter poking into new spring—walking with my family, I ran into my former cat. My wife coaxed him from the brick home five doors down the road, where he has lived for the last three years, or maybe habited is the word, browner, fatter than I remember him when I remember him. He ran up and bit me. I burst into tears."

"List with No Name #45" -biblioklept

Link
Tags: blahg
Photo
I wish this town were as interesting as the things one finds discarded in its streets.

(photo by me)

I wish this town were as interesting as the things one finds discarded in its streets.

(photo by me)

Quote
"Ich weiß nicht, ob ich nichts zu sagen habe, ich weiß, dass ich nichts sage; ich weiß nicht, ob das, was ich zu sagen hätte, nicht gesagt wird, weil es das Unsagbare ist (das Unsagbare verkriecht sich nicht im Geschriebenen, es ist das, was das Schreiben lange zuvor ausgelöst hat); ich weiß, dass das, was ich sage, leer ist, farblos ist, ein für allemal das Zeichen ist für eine Vernichtung, die ein für allemal ist.
Genau das sage ich, das schreibe ich, und nur das findet sich in den Worten, die ich hinsetze, und in den Zeilen, die diese Worte zeichnen, und in den leeren Räumen, die der Abstand zwischen diesen Zeilen erscheinen lässt: ich kann noch so sehr meinen Sprachschnitzern hinterherjagen […] oder zwei Stunden lang von der Länge des Mantels meines Papas träumen oder in meinen Sätzen, um sie natürlich sogleich zu finden, die Lieblingsmelodie des Ödipus- oder des Kastrationskomplexes suchen, ich werde, selbst in meiner ewigen Wiederholung, in meinem bis zum Überdruss gehenden Grübeln immer nur den letzten Widerschein eines dem Geschriebenen fehlenden Wortes, den Skandal ihres Schweigens und meines Schweigens finden: ich schreibe nicht, um zu sagen, dass ich nichts sagen werde, ich schreibe nicht, um zu sagen, dass ich nichts zu sagen habe. Ich schreibe: ich schreibe, weil wir zusammen gelebt haben, weil ich unter ihnen geweilt habe, einer unter ihnen gewesen bin, ein Schatten inmitten ihrer Schatten, ein Körper nahe bei ihren Körpern; ich schreibe, weil sie in mir ihr unauslöschliches Zeichen hinterlassen haben und weil das Schreiben die Spur dieses Zeichens ist: die Erinnerung an sie ist für das Geschriebene tot; das Geschriebene, das Schreiben, ist die Erinnerung an ihren Tod und die Bejahung meines Lebens."

Georges Perec: W oder die Kindheitserinnerung, Zürich 2012, S. 47f.

[via diesebastionbehrisch:abendgesellschaft]

(via walter-benjamin-bluemchen)

(via walter-benjamin-bluemchen)

Photo
Voyager 1 approaches Jupiter in 1979.

Voyager 1 approaches Jupiter in 1979.

(Source: pcrastello)

Link

Part 10 in an ongoing documentation of reading a book.

Tags: blahg